TELEFONISCHE BESTELLUNGEN
Write a comment
Newsletter

Skype

Tags

Die Messer von Vittorio Mura e Figli in Santulussurgiu, Taschenmesser, Messerschmiede Vittorio Mura e Figli, sardische messer, sardische hirtenmesser, messer aus pattada, messer aus Sardinien, Sa Resolza das sardische Hirtenmesser, Damast Messer, typisch sardische Messer, mufflon

Stiletto Springmesser: Ein Beispiel für ein Stiletto Springmesser aus Italien von Lelle Floris

Ein Beispiel für ein italienischen Springmesser

SwitchbladeEin Beispiel für ein Stiletto Springmesser aus Italien von Lelle Floris. Ein wunderschönes vom Meister Lelle Floris hergestelltes Stiletto Springmesser aus Italien zur persönlichen Verteidigung. Die Herkunft des aus dem frühen 19.Jahrhundert stammenden Messers ist die Gegend um Campobasso und Frosolone.

Die Größe des Messers im Vergleich zur Handfläche eines Erwachsenen ist beträchtlich und mit einer Länge von 33 cm (geöffnet) zeigt es seine ganze Aggressivität; das Messer mit Heft aus Widderhorn und Klinge mit Gegenschneide ist nicht nur als Schneide- sondern auch als Stichmesser geeignet.

Sie können italienischen Springmesser Stiletto in unserem Online-Katalog kaufen.

An der Heftseite befindet sich ein Feststellknopf, der sich durch eine Sperrfeder einrasten lässt und somit das Öffnen der Klinge ermöglicht.

Das Heft endet mit einem klassischen S -förmigen Wächter, damit die Hand beim Stechen nicht unbeabsichtigt in die Klinge rutschen kann.

Zum Öffnen wird der Griff so gehalten, dass die Klinge frei bleibt und gleichzeitig wird der Sperrknopf gedrückt (für Rechtshänder einfacher als Linkshänder).

Zum Unterschied der von Maniaco hergestellten Messer ist die Klemme entlang des Heftes sichtbar und wird nicht zwischen Heft und Klinge "versteckt".

Diese Besonderheit ermöglicht die Herstellung von sehr dünnen Messern, welche in geheimen Jackentaschen versteckt werden können.

Durch Drücken des Öffnungsknopfes wird die Klemme vom Heft abgehoben und die Klinge springt heraus, was auch mit einer Hand möglich ist.

Biographie von Lelle Floris

Lelle Floris ist ein aus Ghilarza stammender sardischer Handwerker und gehört zur inzwischen dritten Generation einer in Sardinien sehr bekannten Familie von Messerschmieden und Büchsenmachern.

Schon in jungen Jahren begann er mit dem Bau von verschiedensten Messern mit einer Vorliebe für Stilette, Springermesser und für historische - sowohl italienische als auch spanische - Messer aus verschiedenen Perioden der letzten zwei Jahrhunderte.

Die Anfertigung vor allem dieser Messer ist das Ergebnis einer sorgfältigen Studie der Originale und ihrer Größe, Materialien, Gewicht sowie der verwendeten Konstruktionstechniken.

Die Arbeitsschritte ahmen getreu diejenigen der damaligen Handwerker nach. Für die Klinge wählt er natürlich Kohlenstoffstahl, um die unverwechselbare Patina antiker Klingen zu haben, die im Laufe der Jahre gebildet wird.

Für die Griffe werden nur natürliche Materialien verwendet, wie Knochen, Hörner, Elfenbein und Holz.

Der Einsatz von Maschinen beschränkt sich ausschließlich auf eine Tischbohrmaschine und wenige andere, der Rest wird mit einfachen Werkzeugen komplett von Hand erledigt.

So ergeben sich stets einzigartige und unverwechselbare Kreationen. Seine Messer werden von Sammlern auf der ganzen Welt geschätzt, insbesondere aus den USA, Russland, Deutschland und Österreich.

 

Sig. Lentini

Sig. Lentini

 
Folgen Sie uns
auf Facebook!Sardische Messer Folgen