TELEFONISCHE BESTELLUNGEN
Write a comment
Newsletter

Skype

Tags

Die Messer von Vittorio Mura e Figli in Santulussurgiu, Taschenmesser, Messerschmiede Vittorio Mura e Figli, sardische messer, sardische hirtenmesser, messer aus pattada, messer aus Sardinien, Sa Resolza das sardische Hirtenmesser, Damast Messer, typisch sardische Messer, mufflon

Home >> masks >> sardinian masks >> Su Boe

Su Boe

Su Boe

 
 

Künstler: Graziano Viale

Typ: Sardinian Masks

Größe: cm 14 x cm 55

Verfügbarkeit: VERFÜGBAR

Preis: € 155,00

Su Boe

Handgefertigte Ledermasken des Kunsthandwerkers Graziano Viale Wir verdanken die Maske dem Wunsch des Menschen, die eigene Identität zu ändern und in eine Phantasiewelt einzutauchen, ihre Ursprünge verlieren sich in den Jahrhunderten, irgendwo zwischen Vergangenheit und Gegenwart, Zauberei und Religion, Drama und Komik . In einer Ausstellung über Masken lassen sich die Evolution der Epochen und Völker auf eine besonders einnehmende Art zurückverfolgen, denn in den Objekten spiegeln sich die verschiedensten Kulturen und Traditionen wider. GRAZIANO VIALE hat der Untersuchung der Entwicklung der Maske besonders aus der Mittelmeerkultur viele Jahre der Forschung gewidmet. Als einer der wichtigsten Masken-Kunsthandwerker Sardiniens widmet sich Graziano Viale seit Jahren der Recherche über die rituellen phönizisch-punischen Masken und über die sardische Tradition, und hat dabei viele internationale Kontakte mit Menschen aus allen künstlerischen Bereichen geknüpft, vor allem aus dem Bereich des klassischen europäischen Theaters und des Theaters der Avantgarde. So ist er heute ein gefragter Gast auf den verschiedenen internationalen Festivals wie in Avignon, Nancy, Bremen, Goslar und Girona, im Moment arbeitet er mit italienischen Theatergruppen (aus Verona, Como, Belluno, Forli...) zusammen. Momentan entwickelt er kulturelle Initiativen an den italienischen Schulen, wie Seminare und Workshops über die Geschichte und die Anfertigung der Ledermasken.

 
Folgen Sie uns
auf Facebook!Sardische Messer Folgen